POLYYLINE IM HÖHENFLUG – DRUCKROHRSANIERUNG IM FLUGHAFEN TEMPELHOF

Im Frühjahr dieses Jahres wurde PolyLine mit der Instandsetzung eines Teilabschnitts des Druckleitungssystems auf dem Gelände des Flughafen Berlin-Tempelhof beauftragt.
Mit einer Gesamtleitungslänge von ca. 1,2 km sah sich unser Team nicht nur dem bisher umfangreichsten Projekt dieser Art konfrontiert, sondern auch einer einmaligen Chance: Dem Einsatz unseres Verfahrens zur Druckrohrsanierung für ein bekanntes, denkmalgeschütztes und vor allem geschichtsträchtiges Bauwerk – denn der Flughafen Berlin-Tempelhof diente als Vorlage für moderne Flughäfen weltweit! Um eine effiziente Erneuerung der Druckrohre gewährleisten zu können, wurde das Leitungsnetz in einzelne Sanierungsabschnitte unterteilt. Die Sanierungsabschnitte – an den entsprechenden Zugangspunkten (Start- und Endpunkt) über Baugruben zugänglich – wurden mithilfe eines Schlauchreliningsystems für Druckrohrleitungen von innen heraus instand gesetzt. Dank dieses Systems konnte ein großflächiger Abbruch der vorhandenen Gebäudestruktur sowie Außenanlagen vermieden werden.

Bei aktuellem Bautenstand liegt das Gesamtprojekt in der Umsetzung etwa bei 85%. Wir können festhalten, dass trotz mancher Widerstände der Zeitplan sowie auch der Kostenrahmen für diese Maßnahme eingehalten wurden.

Wir danken unserem Auftraggeber für die Chance unser Verfahren zur grabenlosen Sanierung von Trink- und Druckwasserleitungen zur Bewahrung dieses Berliner Wahrzeichens zum Einsatz bringen zu können.
Auch zukünftig freuen wir uns auf die Umsetzung außergewöhnlicher Projekte und die Möglichkeit deutschlandweit Interessenten unsere innovativen Verfahren der RohrInnensanierung näherzubringen!

Sie würden gerne mehr über vergangene und aktuelle Projekte erfahren?
Klicken Sie einfach auf VOR und ZURÜCK um zu weiteren Baustellen zu gelangen!


< ZURÜCK
                VOR >