Begehbare Kanäle


Die Sanierung begehbarer Kanäle stellt das ausführende Unternehmen i.d.R. schon vor Beginn der eigentlichen Sanierungsarbeiten vor eine ganz andere Frage. Was machen wir mit dem anfallenden Abwasser? In Fachkreisen wird von der Wasserhaltung gesprochen.

Zuverlässige Wasserhaltungsarbeiten sind wichtig für die qualitätsgerechte Ausführung der Arbeiten. Sie sind aber auch eine wichtige Arbeitsschutzmaßnahme für das im Kanal eingesetzte Personal.

Wasserhaltung für Sanierungsarbeiten an einem Sammelkanal NW800 mm bis NW1900 mm. Die Pumpen wurden in Redundanz vorgehalten. Zum Überqueren von Straßen und Wegen wurden Rohrbrücken gestellt. Insgesamt wurden jeweils über Abschnitte von 2 km gepumpt.

In begehbaren Kanälen beseitigt PolyLine Undichtigkeiten zur Verhinderung von Ex- und Infiltrationen. Partielle Bereiche werden durch eine Beschichtung von Flächen, Ausbesserung von Fugen und Verpressen von Hohlräumen saniert und somit das Gesamtschadensbild Kanals verbessert.

Wie bei allen anderen Arbeiten bei denen es um die Sanierung von Bauwerken der Abwassertechnik geht, stehen -nachdem das Bauwerk außer Betrieb genommen wurde- auch hier die Arbeitsgänge in der dargestellten Reihenfolge im Mittelpunkt des Geschehens:

–          Reinigung

–          Untergrundvorbereitung

–          ggf. Korrosionsschutz

–          Reprofilierung

–          Beschichtung

Schadensbilder aus der Praxis:

Im Bedarfsfall fragen Sie uns. Wir helfen gern – auch schon im Vorfeld und bei der Planung von Projekten. Mit ingenieurtechischem Kow-how und handwerklichen Geschick stehen wir unseren Kunden als Dienstleister zur Verfügung und als Partner zur Seite!