DICHTHEITSPRÜFUNG VON ROHREN,
KANÄLEN, LEITUNGEN UND SCHÄCHTEN


Dichtheitsprüfungen werden vor der Inbetriebnahme neuverlegter Kanäle, vor und nach Sanierungsarbeiten und in wiederkehrenden Intervallen gemäß Wasserhaushaltsgesetz des Bundes und den jeweiligen durch die Länder zu verantwortenden Eigenkontrollverordnungen vorgeschrieben.

Dichtheitsprüfungen oder auch Dichtigkeitsprüfungen genannt, können an Regen-, Schmutz- und Trinkwasserleitungen ebenso, wie an Bauwerken der Abwassertechnik (Schächte, Auffangbecken und Abscheider etc.) durchgeführt werden.

Dichtheitsprüfungen können nach unterschiedlichen Verfahren, abgestimmt auf die jeweiligen Örtlichkeiten durchgeführt werden.

Die Dichtheitsprüfung erfolgt nach DIN EN 1610.

– Wasserdruckprüfung

– Luftüberdruckprüfung

Die Durchführung von Dichtheitsprüfungen bieten wir unseren Kunden nur in Kombination mit der Beauftragung und Realisierung unserer Sanierungsverfahren. Für den Aufgabenbereich „Wartung und Pflege“ garantieren wir kompetente ingenieurtechnische Betreuung und übernehmen als Ansprechpartner ggf. auch bauvorbereitende und bauleitende Tätigkeiten in Eigenregie oder gemeinsam mit kompetenten Partnern – je nach Umfang der Leistungen und Kundenwunsch!